Verschiedenheit achten – Gemeinschaft stärken

Konfessionell dialogischer Religions- und Ethikunterricht

Das Projekt 2013/14

aus201314

Das Projekt geht frisch konzipiert ins neue Schuljahr 2013/14. Die Erfahrungen in den letzten Kursen machten es notwendig einige Teile zu modifizieren oder gar zu erneuern. Eine qualitativ intensivere Evaluation hat einige bestehende Module mehr in den Mittelpunkt rücken lassen, aber auch neue Ideen kamen hinzu. Die größte Neuerung im überarbeiteten Konzept: Das Projekt erweitert seinen Fokus auf 4 weltanschauliche Positionen. Neben Judentum, Christentum und dem Islam wird eine philosophisch humanistische Weltsicht mit aufgenommen. Bisher war diese Position mit von uns drei Lehrern vertreten, nun wird dies durch eine vierte Kollegin, inhaltlich mehr Gewicht bekommen. Wir freuen uns darauf, da die Klassenanzahl auch zunehmen wird und wir diese personelle Verstärkung dringend brauchen werden.

Weiter werden wir im neuen Schuljahr verstärkt am „Wir-Gefühl“ im Projekt arbeiten. Ziele und Lerninhalte sollen sichtbarer gemacht werden, Teil des Projektes zu sein bewußter gemacht werden. Darüberhinaus arbeiten wir am „branding“ des Projektes: Alle Materialien werden ein Rahmenlayout bekommen. Auch die gemeinsame Arbeit mit den Schülern an dieser Doku-Blogsite wird wieder verstärkt in Angriff genommen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde am 30. Juni 2013 von veröffentlicht.
%d Bloggern gefällt das: